Menu



Weitere Fakten

Im Mai wurde ein neuer VW Transporter übergeben. Nun stehen kleineren Ausflügen nichts mehr im Wege. Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Übergabe VW T6




25 Jahre Grüne Damen !

Eine schöne Feier Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. 25J Gruene Damen



Seit 25 Jahren versehen die Grünen Damen und Herren ehrenamtliche Besuchsdienste im Alten- und Pflegeheim des DRK in Munster. Dieses Jubiläum wurde festlich begangen.
Mit einem Festgottesdienst mit anschließendem Abendmahl in der St. Urbani-Kirche begannen die Feierlichkeiten. Hierbei gratulierte Pastor Schwind dem grünen Team und der Einrichtung zur „Silberhochzeit“. Die Kollekte des Gottesdienstes soll nun auch bei der Realisierung zukünftiger Projekte helfen. Ein Interview von Dr. Detlef Rogosch und der Leiterin der Gruppe der Grünen Damen, Frau Christine Fries, zeigte die Anfänge und den Umfang der Aufgaben der ehrenamtlichen Helfer auf. Hierbei wurde nochmal deutlich, wie verbunden die Arbeit der Grünen Damen in der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Altenheim und Krankenhaus Hilfe e.V. (kurz EKH) und das kirchliche Schaffen sind.
Im Anschluss lud das DRK Alten- und Pflegeheim zu einem Sektempfang in die Einrichtung ein. Hier eröffnete Heimleiter Marc Friedrich mit einer Dankesrede an die Mitglieder der Grünen Damen und Herren die Veranstaltung. Er mahnte an, die Angehörigen, die diese Arbeit auch mittragen müssten nicht zu vergessen. Für den Träger der Einrichtung sprach der erste Vorsitzende des DRK Ortsvereins Munster, Herr Klaus Westerkowsky. Er berichtete von den Anfängen und wie schwierig es war, vor 25 Jahren die Gruppe der Grünen Damen zu installieren. Aus damals sechs Damen seien heute 15 Damen und drei Herren geworden. Das sei eine gute Entwicklung und sehr gut für das Miteinander im Alten- und Pflegeheim. Die Landesbeauftragte der EKH, Frau Susanne Zschätsch, übermittelte Grüße des Bundesvorstandes und überreichte Christine Fries eine Ehrenurkunde zum Jubiläum. Sie zeigte auf, welche Vorreiterrolle das Team in Munster habe, da immer wieder Interessierte, die ebenfalls eine Gruppe gründen möchten, vorher bei den Helfern im DRK Alten- und Pflegeheim in Munster hospitieren und sich Anregungen mitnähmen. Schließlich erhielt auch die Einrichtung eine Ehrenurkunde für die gute Zusammenarbeit, welche Heimleiter Friedrich gerne annahm.
Als Vertreter der Stadt Munster bedankte sich Dr. Detlef Rogosch für das Schaffen der Ehrenamtlichen über so viele Jahre und übermittelte die Grüße des Bürgermeisters.
Für den von den Bewohnern gewählte Heimbeirat meldete sich Helga Bendig zu Wort. Sie schloss sich uneingeschränkt den Dankesworten der Vorredner an und endete mit dem Appell: „Macht weiter so. Wir brauchen Euch!“
Christine Fries dankte für all die guten Worte und bat darum, wer etwas für das Grüne Team tun wolle, solle über sie reden und möglichst nur Gutes. Nachwuchs werde immer gebraucht.
Der letzte offizielle Punkt der Veranstaltung war dann die feierliche Übergabe eines Gartenpavillons an die Einrichtung. Die Grünen Damen und Herren waren fleißig auf Flohmärkten unterwegs, um den Bewohnern zu ihrem Jubiläum einen Pavillon zu schenken. Dank einiger Spenden und gutem Umsatz konnte dieses Vorhaben realisiert werden. Der Pavillon befindet sich im Innenhof der Einrichtung und kann von allen Bewohnern benutzt werden um schöne aber geschützte Stunden im Freien zu verbringen. Fries schnitt ein rotes Band durch und übergab den „Neubau“ an dem Heimleiter. Dieser bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, durch deren Einsatz die Mittel beschafft werden konnten, und natürlich auch bei den Spendern.
Jetzt waren alle Ehrengäste, ehemalige Grüne Damen, Angehörigen der aktiver Grünen Damen herzlich zu einem Imbiss eingeladen. Dabei konnten Bilder der Vergangenheit bestaunt werden, die als Dekoration in den Räumen des Altenheimes aushingen. Man fragte sich unwillkürlich, was kommt wohl in den nächsten 25 Jahren noch hinzu ?