Menu



Unser Motto

Unser Motto

Es ist normal...

Jeder Mensch ist individuell, einzigartig und unverwechselbar. Dieses ist für Kinder in der Regel selbstverständlich und unproblematisch. Es ist völlig normal, verschieden zu sein, denn jeder hat seine eigenen Vorlieben und Abneigungen, Stärken und Schwächen. Niemand ist nur behindert, wie auch niemand nur krank oder völlig gesund ist.

So gesehen können Beschreibungen wie "entwicklungsverzögert" oder "geistig behindert" nie dem eigentlichen Wesen eines Menschen gerecht werden. Beschreibungen solcher Art beziehen sich eher auf intellektuelle Bereiche, jedoch nicht auf sonstige Wesenszüge, wie z.B. die Fähigkeit Freude zu empfinden, zu zeigen und zu verbreiten oder sich wohl zu fühlen.
Durch die Betreuung von behinderten Kindern sollen diese nicht ausgegrenzt, sondern in ihrem gewohnten Lebensumfeld betreut werden. Behinderte und nicht behinderte Kinder, große und kleine Kinder können voneinander profitieren und sich gegenseitig Impulse zur Weiterentwicklung geben.
...verschieden zu sein!


NORMAL

Lisa ist zu groß,
Anna ist zu klein.
Daniel ist zu dick,
Emil ist zu dünn.
Fritz ist zu verschlossen,
Flora ist zu hässlich.
Hans ist zu dumm,
Sabine ist zu clever.
Traudel ist zu alt, Theo ist zu jung.

Jeder ist irgendetwas zuviel.
Jeder ist irgendetwas zuwenig.


Jeder ist irgendwie nicht normal.

Ist hier jemand der ganz normal ist?
Nein, hier ist niemand, der ganz normal ist.

Das ist normal.


(Richard v.Weizäcker, 1.Juli 1993)