Menu



Osterberg

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER DRK - KINDERTAGESSTÄTTE OSTERBERG


Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Einrichtung interessieren. Auf den folgenden Seiten lernen Sie unsere Kindertagesstätte, das Team und die damit verbundene pädagogische Arbeit kennen.
Um sich vor Ort ein Bild machen zu können, laden wir Sie ein bei uns vorbei zu schauen. Sie haben Gelegenheit die Räumlichkeiten zu sehen, die Mitarbeiter kennen zu lernen und die pädagogische Konzeption zu lesen oder sich auszuleihen.
Fragen beantwortet Ihnen die Leiterin in einem persönlichen Gespräch gerne.


DRK - Kindertagesstätte Osterberg
Dr.-Hermann-Marcks-Str.15
29633 Munster
Tel./Fax: 05192 / 6097
E-Mail: kiga@drk-munster.de



Logo Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.




Leiterin Karin Petermichl

Karin



UNSERE EINRICHTUNG AUF EINEN BLICK:


Öffnungszeit von 7.00 - 17.00 Uhr

3 Kindergartengruppen / halbtags
1 Kindergartengruppe / ganztags
mit je 20 Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren

1 Krippengruppe / halbtags
mit 15 Kindern im Alter von 1 - 3 Jahren
1 Krippengruppe / ganztags
mit 13 Kindern im Alter von 1 - 3 Jahren

Wir arbeiten nach den Leitlinien des Deutschen Roten Kreuzes
und dem niedersächsischen "Orientierungsplan für Bildung und Erziehung"

Das Kita - Team hat eine Konzeption erstellt.
Sie ist die Grundlage der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung.

WIR BIETEN ...

Bildung in den 9 Lernbereichen und Erfahrungsfeldern aus dem Bildungsplan z.B.:

Emotionale Entwicklung und soziales Lernen
Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und die Freude am Lernen
Körper - Bewegung - Gesundheit
Sprache und Sprechen
Lebenspraktische Kompetenzen
Mathematisches Grundverständnis
Ästhetische Bildung
Natur und Lebenswelt
Ethische u. religiöse Fragen, Grunderfahrungen menschlicher Existenz

Projektarbeit
individuelle Entwicklungsbegleitung und Förderung ihres Kindes
Schulvorbereitung
Entwicklungsdokumentation / Portfolio des Kindes
Entwicklungsgespräche
Gruppen - Jahresbücher ( Dokumentation der pädagogischen Arbeit )
Elternabende
Abende mit Referenten
Gewaltprävention
Kooperation mit dem Gesundheitsamt z. B. Jugendzahnpflege oder Zahnarztbesuch
regelmäßige Besuche des Bilderbuchkinos in der Stadtbücherei
Besuche des DRK - Altenheimes in unserer direkten Nachbarschaft
Turntage
Bewegung in der großen Ballspielhalle in unserer Nachbarschaft
einen großen Spielflur
kreatives Arbeiten an der Werkbank
Experimente für Kinder
ein Außengelände mit Fahrzeugen
Waldtage / Waldwochen
Exkursionen in die Stadt
die Rasselbande / einen Singkreis, gruppenübergreifend
täglich einen Sing-,Spiel- und Erzählkreis in der Gruppe
täglich ein Frühstücksbuffet in den Gruppen
wöchentlich ein gemeinsames Frühstück in der Gruppe
Mittagessen
Begleitung und Unterstützung in Erziehungsfragen




weiter..............zurück