Menu



Historie

Achtung: Die Historie ist aktuell in Arbeit und noch nicht vollständig.


1924
Gründung des DRK Ortsvereins Munster e.V.
Wir haben diese Jahreszahl dem ersten noch vorliegenden Jahresbericht für den Zeitraum 01.04.1934 bis 31.03.1935 entnehmen können. Der Verein gründete sich aus dem vaterländischen Frauenverein. Als DRK-Heim diente zunächst ein Teil der Kindergartenbaracke am Niedersachsenweg. Nachdem diese Baracke nicht mehr zur Verfügung stand, war die Bereitschaft vorübergehend Gast im Feuerwehrgerätehaus Munster.

1934
1934 wird Else Alvermann ("Flüggen-Alvermann"), Celler Str. 9, als Vorsitzende genannt. Der Ortsverein hatte 40 Mitglieder, der Jahresbetrag belief sich auf 2,50 RM. Schriftführerin war übrigens Frl. Elfriede Rumpf, die später an der Mittelschule Munster als Konrektorin fungierte. Im Jahresbericht aus dem Jahr 1934 wird außerdem über die Essensausgabe an Kranke und Wöchnerinnen geschrieben. Bedürftige Konfirmanden erhielten Wäsche, Strümpfe und Schuhe.

1936
Im Vereinsjahresbericht für die Zeit 01.04.1936 bis 31.03.1937 wird über die DRK-eigene "Saison-Kinderwarteschule" berichtet. Frühere Quellen liegen hierzu nicht vor. Die Einrichtung wird vom Ortsverein jeweils für die Sommermonate, während der intensiven Belegung des Truppenübungsplatzes Munster, betrieben und gilt als Vorläuferin unserer Kindertagesstätte Osterberg. Sie war bis Ende der 30er Jahre im Telegraphenlager "Im Feeth" untergebracht.

1940
Von 1940 bis 1964 wird im Niedersachsenweg in einer Baracke ein Kindergarten betrieben. Das nachfolgende Foto zeigt laut Alfred Sternberger Irma Peters (rechts) in der Kindergartenbaracke:
Irma Peters, vor 1965
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Niedersachsenweg - DRK Kindergartenbaracke









1959
Alfred Sternberger wird am 01. Dezember Mitglied unseres Ortsvereins. Er prägte den Ortsverein viele Jahrzehnte als Ausbilder und erhielt am 19. Mai 2014 die Auszeichnungsspange des DRK für 55 Dienstjahre in der Bereitschaft.
Alfred Sternberger
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Mitgliedausweis 1959


Seinen Ausweis vom 01.12.1959 beklebte er seinerzeit noch fleißig mit den damals gängigen Mitgliedsbeitragsmarken.






1963
In Munster wird der 5.000ste Blutspender für den Kreis Soltau registriert.

1964
Die Baracke im Niedersachsenweg, seit 1940 als Kindergarten genutzt, kann aufgegeben und unser neues, im Eigentum der Stadt Munster befindliches Gebäude, in der Dr.-Hermann-Marcks-Straße "DRK-Kindergarten Dr.-Hermann-Marcks-Straße" bezogen werden.
Die Einweihung erfolgt am 31.08.1964 durch den damaligen Sozialminister Kurt Partsch. Es handelt sich um den ersten Bauabschnitt, die Nutzung wird später auf die unteren Räume ausgedehnt und die gesamte Anlage mehrfach erweitert.

Heinrich Peters wird als Nachfolger von Herbert Wißmann zum Vorsitzenden unseres Vereins gewählt. Peters behält dieses Amt bis ins Jahr 1994 dreißig Jahre lang inne.

1976
Fertigstellung unseres DRK Alten- und Pflegeheims durch die Stadt Munster. Am 23.08.1976 wird die Einweihung gefeiert.

1977
Unser Mitglied Alfred Brückelt, der mehr als 20 Jahre Leiter unserer Bereitschaft war, erhält vom Präsidenten des DRK Landesverbandes Niedersachsen im März die Goldene Ehrennadel.

Im Rahmen der sehr engen Kontakte zur Sanitätslehrkompanie 90 wird unter Leitung von Hauptmann J. Gördes der erste Versuch gestartet, im Rahmen der Truppenwerbung 15 Schüler eine Woche zu einem Truppenbesuch einzuladen und dort auch den DRK-Erste-Hilfe-Lehrgang durchzuführen. Dieses Angebot musste leider 1993 wegen Auflösung der Bundeswehreinheit eingestellt werden.

1978
Unser Ortsverein erhält im DRK-Heim am Osterberg eine neue Heimat, vorher waren wir vorübergehend als Gäste im Feuerwehrgerätehaus Munster untergebracht.

1981
Bildung der Behindertengruppe auf freiwilliger Ebene, Eingliederung ein Jahr später.

Die Bereitschaft unseres Ortsvereins bewährt sich im Auslandseinsatz beim Erdbeben in Italien.

1985
Werner Gerling wird zum Leiter der Bereitschaft gewählt.

1989
Die Bereitschaft unseres Ortsvereins bewährt sich im Auslandseinsatz beim Erdbeben in Armenien.

1994
Klaus Westerkowsky wird als Nachfolger von Heinrich Peters zum Vorsitzenden unseres Vereins gewählt.

Heinrich Peters erhält im März ´94 vom DRK Präsidenten das Ehrenzeichen und wird in der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

1995
Margot Rosin erhält im Oktober ´95 vom Nds. Sozialminister Hiller für ihre vorbildlichen Verdienste die Verdienstmedaille.

1997
Brigitte Burzlaff wird zur Verantwortlichen für die Durchführung der Blutspendedienste ernannt.

1998
Eröffnung der neueingerichteten Kindertagesstätte Bickbeerbusch in der ehemaligen britischen Kaserne. Die Leitung wird von der Leiterin der DRK Kindertagesstätte am Osterberg, Frau Schulz, mit übernommen.

Bewegendes Jahr unseres Bereitschaft bei Einsätzen wie dem Zugunglück in Eschede, Zugunglück in Schneverdingen, Waldbrände in Dethlingen und Niederhaverbeck sowie Aufbauhilfe beim DRK Eisenberg.

2007
Nach jahrzehntelanger Tätigkeit wird Frau Helma Schulz, Leiterin der beiden Kindertagesstätten, in den Ruhestand verabschiedet.
Neue Leiterin der DRK Kindertagesstätte Osterberg wird Frau Karin Petermichl.
Unsere DRK Kindertagesstätte Bickbeerbusch erhält mit Frau Anja Steinkühler eine neue Leiterin. Gleichzeitig erhält der Kindergarten die volle Selbständigkeit und wird nicht mehr als Nebenstelle des DRK Kindergartens Osterberg geführt.
Das Jahr 2007 bringt weitere Neuerungen in beiden Kindergärten. So öffnet in beiden Kindergärten jeweils eine Halbtagskrippe, die Öffnungszeit wird auf 16.00 Uhr erweitert und es wird das Mittagessen für die Kinder eingeführt.

2008
Im Sommer starten in beiden Kindergärten die Ferien-Notgruppen, d.h. in den Sommerferien wird für 14 Tage ein Notbetreuung eingeführt.

2009
Im Jahr 2009 wird der Schulsanitätsdienst wiederbelebt und im Schulzentrum Munster bis 2013 aktiv betrieben.

2011
Unbenennung des Kindergartens Dr.-Hermann-Marcks-Straße in Kindertagesstätte Osterberg.

2012
Ausbau der ehem. Hausmeisterwohnung an der Kindertagesstätte Osterberg zur Halbtagskrippe. Die Öffnungszeiten beider Kindertagesstätten Osterberg und Bickbeerbusch werden nun von 07.00 bis 17.00 Uhr ausgeweitet.

2013
Das Deutsche Rote Kreuz feiert seinen 150. Geburtstag.

2014
Unser Ortsverein feiert seinen 90. Geburtstag.

Die Kindertagesstätte Osterberg feiert seinen 50. Geburtstag.

Mark Söhnholz wird zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bis zum 19. März 2012 wurde dieses Amt von Herrn Dr. König ausgeführt. Er gehörte dem Vorstand 34 Jahre an.

2015
Am 16. März wird Klaus Westerkowsky als Vorsitzender verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zum Nachfolger wird Jan Niemann gewählt.
Als Nachfolger des bisherigen Schatzmeisters Hans-Hermann Franke wird Michael Falk gewählt. Hans-Hermann Franke wird zum Ehrenschatzmeister ernannt.
Ursula Salzmann wird die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Sie war unter anderen von 1987 bis 2015 Beisitzerin im Vorstand und leitete von 1977 bis 2012 das Senioren- und Behindertenschwimmen im Lehrschwimmbecken und Allwetterbad. Weiterhin wird Brigitte Burzlaff die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Sie war von 1987 bis 1997 als Beisitzerin im Vorstand tätig, von 1997 bis 2015 zudem als 2. stv. Vorsitzende. Seit 1994 ist sie in der Blutspende aktiv, ab 1997 führte sie die Blutspende voll eigenverantwortlich.

2016
Alexander Zörner wird zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Im Kindergarten Osterberg wird im Juni das Azubi-Camp von Bauking / Hagebau durchgeführt. Die 31 Auszubildenden des Bauking-Konzerns arbeiten drei Tage intensiv im und am Kindergartengebäude: Zaun streichen/Sonnensegel/Gartenhaus/Hochbeete/Gehwegplatten/Vordach/Personal-WC/Spielgeräte/Spielhaus/Holzeisenbahn u.v.m. wird kostenlos aufgebaut oder renoviert.

2017
Heinrich Peters, Ehrenvorsitzender unseres Vereins und 30 Jahre lang von 1964 bis 1994 Vorsitzender, stirbt am 01. Januar 2017 in Munster.

Tanja Gutheil löst die langjährige Verantwortliche für die Durchführung der Blutspenden, Elisabeth Schoemakers, ab.

In der Mitgliederversammlung am 20. April wird das Jugendrotkreuz des Vereins aufgelöst, um eine Neuausrichtung vorzunehmen.

Im Rahmen des 50jährigen Stadtgeburtstages beteiligt sich unsere Bereitschaft am 29. April beim "Tag der Gesundheit" und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung bei nahezu allen Jubiläumsveranstaltungen.

Der Ortsverein trauert um seine Ehrenmitglied Brigitte Burzlaff, die am 27.10.2017 verstorben ist. Frau Burzlaff war dem Ortsverein bis zuletzt eng verbunden und war maßgeblich am erfolgreichen Wirken des Ortsvereins beteiligt.

2018
Neuwahlen in der Mitgliederversammlung am 19. März 2018.



zuletzt geändert durch Michael Falk am 28.02.2018 um 20:42 Uhr